Massagetherapie

Februar 1, 2018 AdminJenny 0 Comments

Kurz erklärt:

In der klassischen Massagetherapie werden durch ausgewählte Grifftechniken an der Muskulatur verschiedene Beschwerden beseitigt oder gelindert. Die Bindegewebsmassage wird an Gewebezonen durchgeführt, die bestimmten Organen oder Körperregionen zugeordnet sind. Durch bestimmte Anhack- und Zugtechniken mit den Fingern werden die inneren Organe und Gewebe beeinflusst. Friktionsmassagen werden hauptsächlich zur Schmerzlinderung und Durchblutungsförderung an genau palpierten Gewebestrukturen durchgeführt.

Das passiert bei der Behandlung:

Durch diese Techniken werden Durchblutung und Entsorgung angeregt. Das bringt Erleichterung und Schmerzlinderung.

Klassische Massagetherapie kommt zum Einsatz bei:

  • Rehabilitation nach Verletzungen und Operationen
  • Rücken- und Gelenkschmerzen, Bandscheibenproblemen, chronischen Schmerzen, Schultersteife, Muskelschmerzen u.v.m.
  • narbigen Verwachsungen, Kopfschmerzen
  • schneller Erholung nach sportlicher Anstrengung

Bindegewebsmassage kommt zum Einsatz bei:

  • Magen-Darm-Störungen nach Entzündungen
  • Leber- und Gallenbeschwerden
  • Migräne
  • Menstruationsbeschwerden
  • rheumatischen Erkrankungen
  • Durchblutungsstörungen der Beine
  • nicht entzündlichen Venenleiden

Friktionsmassagen kommen zum Einsatz bei:

  • Schulterproblemen
  • Tennisarm
  • Muskelveränderungen
  • Achillessehnenbeschwerden u.v.m.