Lymphdrainage

Februar 1, 2018 AdminJenny 0 Comments

Kurz erklärt:

Die manuelle Lymphdrainage wurde vor ca. 50 Jahren von dem dänischen Physiotherapeuten Dr. Emil Vodder in Cannes entwickelt. Ziel ist es, durch bestimmte Massagegriffe das Lymphsystem zu aktivieren.

Das passiert bei der Behandlung:

Durch auspumpende und entleerende Kreisbewegungen der Hände mit geringem Druck gelingt es dem Therapeuten, den Abtransport der Gewebeflüssigkeit zu aktivieren. Dadurch werden Ödeme verringert und Schmerzen gelindert.

Lymphdrainage kommt zum Einsatz bei:

  • Nachsorge bei operativen Eingriffen
  • Nachsorge bei Krebs
  • Schwellungen bei rheumatischen Erkrankungen
  • Schwellungen nach Verletzungen
  • Infekten des Nasen-Rachen-Raums
  • Blutergüssen